Bienen - Viel Wissenswertes

Wie schützen sich Bienen vor der Kälte?

Bienen schützen sich vor der Kälte, indem sie sich ganz eng zusammenziehen und eine Wintertraube bilden. Im Inneren dieser Traube erzeugen Bienen Wärme, indem sie Futter aufnehmen und ihre Flugmuskeln bewegen. Um die Traube herum legt sich ein 2,5 – 7,5 cm dicker Bienenmantel, der verhindert, dass die Bienentraube diese Wärme verliert. Während im Kern der Traube eine Temperatur von mindestens 20° C herrscht – bei vorhandener Brut steigt die Temperatur sogar auf 35°C – nimmt die Temperatur nach außen hin ab und beträgt im Randbereich nur noch 6-8°C. Je kälter die Umgebungstemperatur ist, umso enger ziehen sich die Bienen zusammen, um die Wärme zu halten. So können die Bienen problemlos die kalten Tage überdauern um in wenigen Wochen zu neuem Leben zu erwachen.

Zuletzt aktualisiert am 21.02.21 von Tilman Behrend.

Zurück

Ihre Frage nicht dabei? Dann schreiben Sie uns gerne.

Bitte addieren Sie 5 und 3.