Warum ist Akazienhonig immer flüssig?

Akazienhonig enthält einen hohen Anteil Fruchtzucker (Fructose). Traubenzucker (Glucose) ist im Akazienhonig hingegen nur in relativ geringen Mengen enthalten. Für die Kristallisation von Honig ist der Anteil an Traubenzucker im Honig entscheidend. Es müssen mindestens 32% Traubenzucker (Glucose) im Honig enthalten sein. Je höher dieser Wert ist, desto schneller kristallisiert der Honig. Da im Akazienhonig dieser Wert kaum erreicht wird, ist dies ist der Grund, warum Akazienhonig sehr lange - bis zu zwei Jahren - flüssig bleibt.

Zuletzt aktualisiert am 02.02.21 von Dorothea Heiser.

Zurück

Ihre Frage nicht dabei? Dann schreiben Sie uns gerne.

Bitte rechnen Sie 2 plus 2.