Analyseergebnisse der Sommer-Blütenpollen Charge SO19/01

Charge SO19/01

Angabe Ergebnis Bewertung
Erntezeitraum August 2019  
Erntegebiet unterfränkisches Maintal / südlicher Spessart  
Zusammensetzung der Blütenpollen 28% Büschelschön
27,7% Weißklee
26% Kornblume
10% Korbblütler
+ diverse Pollen (siehe Dokumente)
 
Rückstandsanalyse auf 92 Pestizide, Neonicotinoide & Tierarzneimittel keine Rückstände -
Analyse auf 22 Pyrrolizidinalkaloide (PA) Echimidin 15 μg/kg
Erucifolin-N-oxid 12 μg/kg
Europin-N-oxid 37 μg/kg
keine gesetzliche Regelung für den Gehalt an PA´s in Blütenpollen
Empfehlung BfR 11/08/2011:
max. Tagesdosis 0,007μg PA/kg Körpergewicht
oder 0,42μg PA/60 kg Körpergewicht
-> Person mit 60 kg kann pro Tag theoretisch bis zu 650 g Blütenpollen dieser Charge bedenkenlos verzehren
MHD 25. August 2021  

Erntezeitraum:
August 2019

Erntegebiet:
unterfränkisches Maintal / südlicher Spessart

Zusammensetzung der Blütenpollen:
28% Büschelschön
27,7% Weißklee
26% Kornblume
10% Korbblütler
+ diverse Pollen (siehe Dokumente)

Rückstandsanalyse auf 92 Pestizide, Neonicotinoide & Tierarzneimittel:
keine Rückstände

Analyse auf 22 Pyrrolizidinalkaloide (PA):
Echimidin 15 μg/kg
Erucifolin-N-oxid 12 μg/kg
Europin-N-oxid 37 μg/kg
Bewertung:
keine gesetzliche Regelung für den Gehalt an PA´s in Blütenpollen
Empfehlung BfR 11/08/2011:
max. Tagesdosis 0,007μg PA/kg Körpergewicht
oder 0,42μg PA/60 kg Körpergewicht
-> Person mit 60 kg kann pro Tag theoretisch bis zu 650 g Blütenpollen dieser Charge bedenkenlos verzehren

MHD:
25. August 2021

Dokumente

Ergebnis der Analyse zur Zusammensetzung der Sommer-Blütenpollen

Ergebnis der Rückstandsanalyse der Sommer-Blütenpollen

Ergebnis der Analyse auf Pyrrolizidinalkaloide der Sommer-Blütenpollen

Pyrrolizidinalkaloide Charge SO19/01 (191,7 KiB)